Americansforastrongdefense

Bitcoin Allzeithoch – wie es gemeldet wurde

Bitcoin brach gestern sein Allzeithoch und erreichte bei Binance 19.865 $

Das Interesse der Mainstream-Medien an Bitcoin hat in den letzten Wochen zugenommen
Wie haben die Medien der Welt über dieses bahnbrechende Ereignis berichtet?

Bitcoin erreichte gestern Rekordhochs, wobei mehrere Börsen berichteten, dass ihr Niveau vom Dezember 2017 übertroffen wurde. Die Krypto-Gemeinschaft war in vorhersehbarer Glückwunsch-Stimmung, aber wie berichteten die notorisch skeptischen Mainstream-Medien über das neue Allzeithoch von Bitcoin?
Bitcoin Allzeithoch erregt widerwillig Respekt

In Großbritannien berichtet die Anti-Bitcoin-Zeitung The Guardian fast täglich über die Leistung von Bitcoin, nachdem sie diese jahrelang ignoriert hatte, wobei “Befürworter ein gesteigertes Interesse institutioneller Investoren an dem digitalen Vermögenswert” als Grund für den jüngsten Anstieg nennen.

Nachdem er über das rekordverdächtige Ereignis berichtet hatte, wollte er die Leser an die Negativzahlen von Bitcoin erinnern:

Die Erfindung von Crypto Code löste eine Reihe von Nachahmern aus, die hofften, in der Finanzwelt Fuß fassen zu können, sowie eine Reihe von Schemata, um schnell reich zu werden. Sie hat auch beträchtliche Umweltschäden verursacht, da die Rechenleistung dazu verwendet wurde, neue Bitcoins “abzubauen”, indem immer kompliziertere mathematische Rätsel gelöst wurden, die mit kleinen Ländern vergleichbar sind.

Der Independent, der in Großbritannien blieb, berichtete, dass das Allzeithoch in der vergangenen Woche durch einen “großen Absturz” erreicht wurde. In einer ungewöhnlich positiven Stellungnahme fügte sie hinzu, dass man bei Bitcoin “weithin erwartet habe, dass vor Ende des Jahres ein neues Allzeithoch erreicht wird”.

Es stellte auch fest, dass “das Interesse des Mainstreams an Bitcoin im Vergleich zu der Manie, die den Stierlauf 2017 umgab, relativ gedämpft bleibt”, und erkannte die institutionelle Übernahme an, die durch die Auswirkungen des Coronavirus hervorgerufen wurde.

Aljazeera berichtete auch über das Allzeithoch von Bitcoin und fügte hinzu, dass “die Aktien von Unternehmen, die von Kryptowährungen betroffen sind, ebenfalls sprunghaft angestiegen sind”, insbesondere der Bitcoin-Käufer MicroStrategy, dessen Aktienkurs allein im November um 114% gestiegen ist. Auch sie erkannten die Auswirkungen des Coronavirus an:

In gewisser Weise erwies sich das Jahr 2020 als fruchtbarer Boden für das Comeback von Bitcoin, da die globalen Zentralbanken die Kreditzinsen auf Rekordtiefststände trieben und wegen der Covid-19-Pandemie außerordentliche Anreize gaben.

U.S.-Abdeckung schwer zu finden

In den USA hat die Washington Post den Bitcoin-Preis nicht kommentiert, seit sie ihn in der vergangenen Woche als eher “den Aktienmarkt auf Steroiden als eine digitale Version von Gold” beschrieben hat, so dass wir kaum etwas von ihnen erwarten können.

Auch die L.A. Times hat in letzter Zeit nicht über Bitcoin berichtet, aber die New York Times hat sich herabgelassen, über das Allzeithoch von Bitcoin zu berichten, und zwar in einem positiven Licht, mit der Überschrift – Bitcoin erreicht neuen Rekord, diesmal mit weniger Gerede über eine Blase. Die Times vermerkte den Unterschied zwischen 2017 und 2020 und erwähnte erneut das Interesse eines anderen Investortyps:

Anstatt schnell mit Bitcoin zu handeln, nutzen mehr Investoren Bitcoin als einen Ort, an dem sie einen Teil ihrer Anlageportfolios außerhalb des Einflusses von Regierungen und des traditionellen Finanzsystems parken können.

Mit dem Allzeithoch von Bitcoin erinnerte das Wall Street Journal die Leser schnell daran, dass Bitcoin “zu den risikoreichsten Anlagen auf den Kapitalmärkten gehört”, obwohl es die Tatsache nicht vermeiden konnte, dass “die Gewinne von Bitcoin sowohl von Privatanlegern als auch von professionellen Anlegern angeheizt wurden”. Es gab auch eine überraschend genaue Beschreibung des Deflationsmechanismus von Bitcoin, die wahrscheinlich von jemand anderem verfasst wurde.

Wandel im Stil der Medienberichterstattung könnte Investoren ermutigen

Alles in allem berichteten die Mainstream-Medien mit einem Gefühl des widerwilligen Eingeständnisses über das Allzeithoch von Bitcoin, wobei das gemeinsame Thema erfreulicherweise die Ankunft von Institutionen in diesem Raum war. Dies steht in krassem Gegensatz zu der Art und Weise, wie sie über den Bull Run 2017 berichteten, und hat mehr Chancen, neue Investoren in den Raum zu locken.

Bull run: Litecoin (LTC) leads the way and takes + 43% over the week

The Bitcoin (BTC) bull run allowed altcoins to enjoy a rather profitable week. But among the most capitalized cryptocurrencies, it is Litecoin (LTC) which is currently leading the way, with a particularly marked jump over the week.

Bull run for Litecoin (LTC), which stands out from altcoins

At the end of October, the price of Litecoin was characterized by some hesitation, which had been noted by the crypto community. LTC is indeed usually the leader when altcoins explode, but that had – so far – not been the case.

Until this week? Litecoin’s price exploded in the space of seven days, taking + 43% :

While it was still struggling to cross the $ 60 threshold a week ago, Litecoin’s price managed to climb above $ 70 midweek, and is currently trading around $ 81. . Over the month, it takes + 73% . This morning it posted a capitalization of 5.3 billion dollars.

Other altcoins are also growing

It should be noted, however, that the other altcoins in the top 10 do not have to be ashamed of their performance over the week. Particularly followed in recent weeks, Polkadot’s DOT has thus posted + 19% over the last seven days. It is followed by Ripple’s XRP , which seeks to silence those who would like to bury it too quickly: it takes + 18%.

The progression of Chainlink’s LINK is also notable, with + 11% over the last seven days. The rest of the top 10 shows a more measured rise (7.5% for ETH , + 3.2% for Cardano’s ADA and + 2% for Binance’s BNB ). It should also be noted that the only altcoin to fall over this period is Bitcoin Cash (BCH) , which was undoubtedly influenced by its hard fork .

Bitcoin über $14K gepumpt, da Trumpf zum Wett-Favoriten für den Wahlsieg wird (Market Watch)

Bitcoins scharfer Aufstieg brachte es zum zweiten Mal in weniger als einer Woche über 14.000 Dollar. Altcoins zeigt grünes Licht, da die gesamte Marktkapitalisierung wieder nahe bei 400 Milliarden Dollar liegt. Unterdessen ist Donald Trump zum Wettfavoriten auf den Sieg bei den US-Präsidentschaftswahlen 2020 geworden.

Bitcoin kletterte kurzzeitig wieder über 14.000 $, diesmal vielleicht aufgrund von Nachrichten über die US-Präsidentschaftswahlen. Die Altmünzen haben die meisten der gestrigen Verluste wieder wettgemacht, und die Marktkapitalisierung ist um etwa 10 Milliarden Dollar gestiegen.

Reagiert Bitcoin auf US-Wahlnachrichten?

Bitcoin durchbrach am Samstag zum ersten Mal seit Januar 2018 die begehrte 14.000-Dollar-Marke. Seither hat das Anlagegut jedoch vor allem mit der Beibehaltung seines hohen Kursniveaus zu kämpfen.

Tatsächlich fiel die BTC in den folgenden Tagen sogar zweimal unter die 13.300 $-Marke. Gestern begann sie sich zu erholen, als sie über 13.500 $ sprang und die meiste Zeit der letzten 24 Stunden über diesem Wert verharrte.

Erst vor wenigen Stunden stieg die primäre Krypto-Währung wieder an. Mit einigen entscheidenden Kerzen stieg die Bitcoin auf 14.050 $ (auf Bitstamp), bevor sie auf ihr gegenwärtiges Niveau – 13.800 $ – zurückfiel.

Interessanterweise fiel der Preisanstieg mit auftauchenden Berichten zusammen, dass der derzeitige US-Präsident Donald Trump zum Wettfavoriten auf den Sieg bei den Präsidentschaftswahlen 2020 geworden ist.

Die Geschichte hat gezeigt, dass die Wahl Auswirkungen auf die traditionellen Finanzmärkte haben könnte. Da der Krypto-Währungsmarkt ernsthaft volatiler ist, könnte er noch schärfer und schneller reagieren.

Nichtsdestotrotz hat der beliebte Fernsehmoderator Max Keiser kürzlich betont, dass Bitcoin trotz der Frage, wer nach den Wahlen der US-Präsident sein wird, am Ende als Sieger hervorgehen wird.

Altmünzen: Auf dem Weg zur Erholung

Die meisten alternativen Münzen haben schon bessere Tage erlebt. Während Bitcoin in den letzten Wochen auf neue Höchststände zusteuerte, blieben sie relativ passiv. Folglich konnte Bitcoin seine Marktdominanz mit etwa 6 % innerhalb weniger Wochen ausbauen.

Die meisten Altmünzen wurden gestern ebenfalls rot lackiert, haben aber einige der jüngsten Verluste wieder wettgemacht. Ethereum und Ripple sind um über 2% gestiegen und näherten sich 385 $ bzw. 0,24 $. Polkadot (2%) ist auf über $4 gestiegen, während Cardano mit einem Sprung von 4,4% der beeindruckendste Gewinner aus den Top 10 ist.

Bemerkenswertere Preispumpen sind bei den Altmünzen mit niedrigerer Kappe zu erkennen. HedgeTrade liegt mit einem Anstieg um 30% auf $0,73 an der Spitze. Der Midas Touch Gold (19,5%), ABBC Coin (19%), Ampleforth (13,5%) und Energy Web Token (11%) sind die anderen Vertreter des Clubs für zweistellige Preiserhöhungen.

Insgesamt hat die Marktkapitalisierung der Krypto-Währung seit gestern um etwa 10 Milliarden Dollar zugenommen.

The trader who predicted Bitcoin’s 20% crash: Bitcoin will keep rising

Bitcoin has seen a strong rally over the past week – even after news that OKEx has blocked withdrawals.

The coin is trading for $ 13,050 at the time of writing, which is just below the weekly highs.

Analysts assume that Bitcoin will continue to move higher in the coming days.

Bitcoin is expected to continue to move higher

Bitcoin has seen a strong surge in the past week, moving from the $ 11,500 area to the $ 13,000 area. The coin is currently being traded for $ 13,150, which is slightly below the weekly and annual highs.

Analysts believe Bitcoin Billionaire will continue its rise in the coming days.

A crypto asset analyst shared the chart below on October 24th. It shows that BTC’s most recent price action looks very similar to that in May this year and the price action in early August.

This fractal comparison suggests that Bitcoin is likely to experience a temporary surge in price towards $ 14,000 in the coming days and then fall back to pre-rally levels.

The analyst behind this observation is the one who predicted Bitcoin would fall to $ 9,755 by the end of August. The cryptocurrency followed the path the analyst predicted almost perfectly, but the correction stopped in the $ 9,800 area.

According to analysts, Bitcoin’s fundamentals emphasize that the coin will continue to move higher in the coming days and weeks

For one, advances are being made on the front line of US tax incentives. A new stimulus package is likely to drive the price of the US dollar down and thus the hedging transactions for Bitcoin and other currencies up.

Raoul Pal, CEO of Real Vision, comments on the macroeconomic aspect of monetary and financial policy as follows:

“Most people don’t understand the latter, but to put it simply, Powell has shown that there is ZERO tolerance to deflation, so they will do whatever they can to stop it, and that’s good for the two toughest investments – gold and Bitcoin. Powell WANTS inflation. I don’t think he will get any real demand push inflation, but he will get a fiat devaluation, in conjunction with the other central banks that are all on the same mission. “

With PayPal now also supporting crypto assets, analysts are confident that there will be an influx of investments in Bitcoin over time. The cryptocurrency is also expected to benefit from news that corporate treasuries are buying bitcoin.

Laut CoinShares-Bericht bleibt der Bitcoin-Preis stark

Laut CoinShares-Bericht bleibt der Bitcoin-Preis inmitten negativer Nachrichten stark

Es gab eine Zeit, in der Bitcoin direkt vom täglichen Nachrichtenzyklus beeinflusst zu sein schien.

Blockchain-Schlagzeilen wurden in letzter Zeit mit negativen Nachrichten überflutet. KuCoin erlitt am 26. September einen großen Hack; zwei US-Aufsichtsbehörden waren am 1. Oktober hinter BitMEX her; die britische Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority, FCA) verbot am 6. Oktober Krypto-Derivate; und es kam die Nachricht ans Licht, dass die Gespräche über die bei Bitcoin Evolution Zahlung von Konjunkturprogrammen in den USA um den 9. Oktober herum ins Stocken geraten waren.

Der Preis von Bitcoin (BTC) schien jedoch trotz dieser Reihe von scheinbar ungünstigen Geschichten weitgehend unbeeindruckt. Dies könnte auf ein Aufwärtspotenzial in den kommenden Wochen hindeuten, so ein Bericht des Krypto-Investmentlösungsunternehmens CoinShares vom Montag.

“Es sagt mir, dass die Inhaber nicht nervös sind und die Hebelwirkung gering ist – eine Theorie, die durch Brieftaschenaktivität und -verkehr gestützt wird – und meine kurzfristigen Preiserwartungen von neutral auf positiv verzerrt”, schrieb Danny Masters, Executive Chairman von CoinShares.

In den Tagen nach jedem dieser Ereignisse hielt der Preis von Bitcoin meistens, fiel nur geringfügig im Vergleich zu seiner üblichen Preisaktivität und stieg oft kurz danach wieder an.

“In meinen 30 Jahren im Handel war es meine oberste goldene Regel, zu handeln, wenn die Nachrichten nicht von Preisbewegungen begleitet wurden”, schrieb Masters. “Da ich während MtGox, dem China-Verbot, Bitfinex Hack, Trump-Kommentaren und vielen anderen marktzerstörenden Geschichten, die die Geschichte von Bitcoin durchziehen, mit Krypto zu tun hatte, war ich beeindruckt von dem Fehlen negativer Preisbewegungen, insbesondere um BitMEX herum”, fügte Masters hinzu, nachdem er die FCA- und BitMEX-Ereignisse als jüngste, potenziell rückläufige Ereignisse bezeichnet hatte.

 

Wie kam es weiter dazu?

Bitcoin hat in den vergangenen Monaten eine Reihe großer Mainstream-Teilnehmer gewonnen, teilweise in dem Bemühen, das Kapital dieser Spekulanten vor Inflation zu schützen. Masters beschreibt diese Mainstream-Teilnehmer im ersten Teil des Berichts und erwähnt Square und MicroStrategy als zwei Beispiele. MicroStrategy wies Bitcoin zwischen August und September 425 Millionen Dollar bei Bitcoin Evolution aus seinen Treasury-Reserven zu. Square hat Anfang Oktober rund 50 Millionen Dollar in Bitcoin aufgenommen.

“Wir denken, dass diese Aktionen nur der Anfang einer Treasury-Diversifizierungsstrategie sind, die Technologie- und Zahlungsunternehmen auf der ganzen Welt ansprechen wird”, schrieb Masters.

Anfang des Jahres setzte der milliardenschwere Hedgefonds-Manager Paul Tudor Jones seine eigene hohe Wette auf Bitcoin als Absicherung gegen die Inflation.

Bitcoin zieht sich innerhalb von 24 Stunden von 10,9 USD auf rund 10,7.000 USD zurück

Die Märkte waren in den letzten Wochen zweifellos volatil und die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung – Bitcoin konsolidiert weiterhin unter 11.000 USD. Darüber hinaus hat die Münze in den letzten 2 Stunden 10,9.000 USD überschritten, aber die Nachteile korrigiert und handelt derzeit um 10,7.000 USD. Wenn wir uns dem Ende des volatilsten Quartals nähern, sehen wir außerdem, dass sich der Preis für BTC unter 11.000 USD konsolidiert hat, was als Reim erscheint, gerade als sich die vorderste Krypto immer wieder unter 10.000 USD ansammelte.

Darüber hinaus ist Bitcoin von Gefühlen wie dem Durchbrechen und Markieren eines neuen Allzeithochs über 20.000 USD vor Jahresende umgeben

Und angesichts des YTD-Wachstums von BTC / USD wird es keine Untertreibung sein, kein neues ATH zu projizieren. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Märkte derzeit sehr volatil sind und die Anleger ihre weit hergeholten Gewinne verloren haben. Der beste Zeitpunkt für Investitionen und HODL ist jedoch jetzt.

Die 21-monatige Bewegung von Bitcoin gegenüber dem US-Dollar hat ein wahrscheinliches V-förmiges Muster auf dem 2-Tage-Chart gezeichnet. Wenn die Münze das von uns projizierte ähnliche Muster bestätigt, wird sie wahrscheinlich über dem 2-Jahres-Widerstand von 13,9.000 USD gehandelt. Auf dem gleichen 2-Tage-Chart behält BTC / USD die vollständige Unterstützung von 200-Tage-MA um 8,9.000 USD.

Auf demselben 2-Tage-Chart weist der MACD jedoch einen deutlichen rückläufigen Übergang auf, und daher ist zu sehen, dass sich die Signallinie über der MACD-Linie kreuzt.

Der RSI der Münze liegt bei 48,81 und enthält derzeit keine Extremitäten

Wenn wir die 30-Tage-Bewegung von Bitcoin betonen, fällt die Preisentwicklung der Münze gegenüber dem US-Dollar unter 38,20% Fib Retracement Level. Mit einem bärischen Rückzug nähert sich der negative Candlewick der unteren 20-Tage-Bollinger-Band. Die Münze wird von 50-Tage-MA unterstützt, es fehlt jedoch die Unterstützung von 200-Tage-MA auf dem 4-Stunden-Chart.

Mit einem Rückgang im Tagesverlauf von 10,9.000 USD auf 10,7.000 USD zeigen die MACD-Charts eine rückläufige Divergenz, wobei der RSI von der überkauften Region in die überverkaufte Region abrutscht.

Aquí está la razón por la que los Altcoins están “en problemas” a pesar del comportamiento alcista de Bitcoin

El precio de Bitcoin hoy ha subido por encima de 11.000 dólares y está intentando mantenerse actualmente. La increíble acción alcista del precio después de una nueva prueba de resistencia convertida en soporte podría haber dado a los toros la confianza para empujar el precio del activo criptográfico mucho más alto.

Pero a medida que el impulso alcista se construye en Bitcoin, las monedas alternativas se han vuelto bajistas. Según un analista de criptografía, todos están “en problemas” sin importar en qué dirección se dirige la primera criptodivisa.

Bitcoin es alcista pero está listo para ‘corregir’ cualquier ruta que tome

Bitcoin ha sido el activo principal de mejor rendimiento del año 2020, superando a las acciones, el oro y casi todo lo demás. Sin embargo, excavando más profundamente en el criptoespacio, el 2020 ha sido todo sobre altcoins.

El etéreo ha superado a Bitcoin por un margen enorme, mientras que los tokens de DeFi, Chainlink y varios altcoins de pequeña capitalización han superado fácilmente el retorno de la inversión del año hasta la fecha de BTC.

De repente, sin embargo, las mareas han cambiado. Después de una controvertida venta de un símbolo de “comida” en el espacio de DeFi, las gafas de color rosa se han quitado.

Incluso las monedas DeFi “Darlings” Chainlink, Yearn.Finance y Binance han caído, mientras que Bitcoin se ha recuperado de una caída a usuario de 10.000 dólares.

Examinando las diferencias entre el gráfico de precios semanal de Bitcoin y la capitalización total del mercado de altcoin, se observa una diferencia evidente que podría ser la causa de que el principal activo criptográfico fuera más alcista que las alzas.

Bitcoin está actualmente volviendo a probar la resistencia a la baja convertida en soporte, mientras que la línea de tendencia a la baja de la capitalización del mercado de altcoin está muy por debajo. Altcoins pudo haberse sobrecalentado demasiado pronto después de la ruptura, esa resistencia nunca fue confirmada como soporte.

Sea cual sea el caso, un criptoanalista e inversor dice que “todos están en problemas”, independientemente de dónde vaya Bitcoin a continuación. Pero con lo alcista que ha sido Bitcoin, es probable que la dirección suba.

El dominio del BTC podría alcanzar su punto más alto desde la burbuja criptográfica

Si los altcoins están de hecho en problemas, entonces se debe a un patrón masivo de cabeza y hombros que se confirma en el gráfico de dominancia del BTC. El dominio de Bitcoin toma el tope de mercado del activo más criptográfico y lo sopesa contra todos los altcoins del espacio.

En el punto más bajo, el dominio del BTC alcanzó el 35% y en el más alto el año pasado, el 72%. Sin embargo, si el patrón se confirma, es posible un objetivo de 83% de dominio o más.

Coincidiendo con este “retroceso” de la resistencia convertida en soporte, que sabemos por el BTCUSD que es una situación crítica, también hay una ruptura de un patrón de cuña de caída alcista.

La ruptura alcista se parece mucho a la ruptura anterior que llevó al BTC.D al 72% en 2019. Ese año, como en 2020, los altcoins llevaron a Bitcoin a volver a los niveles más altos, pero entonces la cripto-moneda líder dejó los altcoins atrás y se desangraron significativamente.

Con el dominio de la BTC mostrando señales similares, Bitcoin parece estar al alza, como afirma el analista, al fin y al cabo podría estar en un mundo de problemas.

Litecoin kurzfristige Preisanalyse

Litecoin kurzfristige Preisanalyse: September

Haftungsausschluss: Der folgende Artikel versucht, die sich entwickelnden Muster auf dem Litecoin-Kurzzeitmarkt und ihre Auswirkungen auf den Preis zu analysieren.

Wie der übrige Markt brach auch der Wert von Litecoin [LTC] wieder auf das Niveau von Anfang Juli ein. Der Verkaufsdruck entstand, als LTC bei 47 $ gehandelt wurde und fiel bis auf 41,64 $. Die Münze wird derzeit bei 43,92 $ gehandelt.

Litecoin 30-Minuten-Chart

Der obigen Grafik zufolge hatte der Preis von Litecoin bereits begonnen, niedriger zu notieren, doch dieser fallende Wert war allmählich. Der plötzliche Wertverfall des digitalen Silbers löste Panik aus und wich einer hohen Volatilität bei Bitcoin Up, wie der Ballon, der sich um die fallenden roten Kerzen bildete, anzeigte. Der Indikator der Bollinger Bänder bemerkte ebenfalls den nach unten abfallenden Preis, als die Signallinie über den Preisbalken Position nahm. Als der Preis jedoch erneut versuchte, innerhalb eines aufsteigenden Dreiecks in der Hoffnung auf einen Aufwärtsschub zu steigen, war die Signallinie unter die Kerzenhalter gerutscht.

Dies war ein Anzeichen für die Rückkehr eines geringen Aufwärtstrends auf dem Markt. Die Plötzlichkeit des Rückgangs hielt den Chaikin Money Flow [CMF] jedoch unter der 0-Marke. Bei -0,20 deutete der CMF darauf hin, dass das digitale Silber immer noch einem erheblichen Verkaufsdruck ausgesetzt war.

Der Kurs von LTC versuchte, über das aufsteigende Dreieck hinaus zu brechen, aber angesichts der Art des Rückgangs könnte es für LTC schwierig sein, zum Niveau vor dem Absturz zurückzukehren. Das Fib-Retracement-Tool zeichnete die relevanten Widerstände und Unterstützungen für LTC im gegebenen Zeitraum auf, und wie aus dem obigen Diagramm laut Bitcoin Up hervorgeht, bewegte sich LTC auf einem wichtigen Preisniveau von 43 $. Der Preis konnte sich erneut nicht über diesem Niveau halten, versucht es aber.

Dagegen wurde der nächste Widerstand bei 44,52 $ und 45,46 $ für den gegebenen Zeitraum markiert. Dieses Preisniveau war zuletzt Anfang Juli zu beobachten, als sich die wichtigsten Münzen noch in der Konsolidierungsphase befanden. Der LTC könnte versuchen, seinen Preis in kurzen, zinsbullischen Ausbrüchen zu erholen, aber eine vollständige Erholung könnte angesichts der Baisse auf dem Krypto-Markt lange dauern.

Hackers roubaram 1400 Bitcoin ao tomar conta de servidores elétricos

Um usuário anônimo perdeu toda a retenção de bitcoin, mantida desde 2017. Os golpistas apanharam com sucesso 1400 BTC no valor de mais de 16 milhões de dólares.

Entendendo o Hackers Plot!

Um cliente da GitHub chamado “1400BitcoinStolen” elaborou a história da perda de 1400 bitcoins que valem mais de 16 milhões de dólares no momento atual. Atualmente, um único Bitcoin está sendo negociado a $11.685,25.

Quando lhe foi pedido que elaborasse mais sobre o incidente, o usuário compartilhou a história. O usuário tinha 1400 bitcoins desde 2017 em uma carteira baseada em Ethereum ‘Electrum’. Recentemente, quando tentou transferir um único BTC, apareceu um pop up que sugeria uma atualização de segurança para o aplicativo antes de transferir fundos.

Como o usuário tinha uma versão antiga do aplicativo, o usuário clicou na janela pop-up. Em pouco tempo a atualização foi instalada, o que acionou a transferência. Os golpistas podiam transferir todos os BTC para seu endereço, deixando o saldo da carteira a zero. O principal motivo é especulado quanto ao usuário tinha baixado uma versão mais antiga da carteira, mas não do site Electrum.

O CEO do Binance CZ também tweeted e advertiu as pessoas sobre o hack e disse que eles tinham colocado o endereço em atraso.

Usuários do Electrum Cautelosos com antecedência

A carteira baseada em Ethereum – Electrum mencionada em seu website claramente que a versão mais antiga é suscetível ao phishing. Além disso, também alertou o usuário para verificar as assinaturas GPG que fornecem segurança adicional.

Também pediu para não baixar a carteira de qualquer outra fonte que não seja o website.

O desenvolvedor de eletricidade Thomas Voegtlin exortou todos os usuários a atualizarem seu software. Ele disse.

“Os usuários do Electrum Wallet precisam atualizar o software para a versão mais recente (3.3.4) do Repositório Oficial e ter especial cuidado com a atualização ou outras mensagens de alerta que possam ser tentativas de phishing disfarçadas”.

Esquemas criptográficos crescendo a passos largos

O crescente interesse entre as massas em criptos, especificamente Bitcoin, levou a um aumento das fraudes criptográficas com freqüência. Muito recentemente, grandes plataformas de mídia social como Twitter, Youtube também foi invadido.

Muitas pessoas caíram na armadilha no twitter e enviaram suas bitcoins para o desejo de dobrá-la. Entretanto, o hacker não podia fazer uma grande quantidade, pois as trocas entraram em ação e bloquearam o endereço.

Coletivamente, o usuário precisa estar ciente destes tipos de ataques de phishing e assegurar seus fundos ou os ativos digitais em uma plataforma mais segura. Muitos usuários também sugeriram manter o BTC ou quaisquer outros ativos digitais em carteiras diferentes se o número for alto.

Em resumo, ataques de phishing são comuns no espaço criptográfico, mas a atenção do usuário desempenha um papel importante para evitar estes ataques.

KuCoin Exchange Hack Resultaten in $150M in Crypto gestolen van Hot Wallet

IN BRIEF

  • Hackers hebben naar verluidt 150 miljoen dollar gestolen van de KuCoin crypto exchange.
  • Variabele cryptocurrency assests werden uit de hete portemonnee-opslag van het platform gehaald.
  • KuCoin zegt dat de verzekering de gestolen fondsen dekt en dat de gebruikersgegevens veilig zijn.

KuCoin is de nieuwste crypto-uitwisseling om het doelwit te zijn van kwaadwillende hackers. Meer dan 150 miljoen dollar in BTC, ETH, en andere cryptocurrencies zijn gestolen uit zijn hete portemonnees.

Het incident benadrukt nog eens de kwetsbaarheid van de opslag van hete portemonnees. Veel van de spraakmakende uitwisselingshacks in de geschiedenis van de industrie hebben een kwaadaardige inbreuk op de hot wallet-opslag van het platform veroorzaakt.

De Singapore-gebaseerde uitwisseling bevestigde het nieuws van de inbreuk via een online communiqué dat op 26 september werd uitgegeven. Volgens de aankondiging, merkte het platform verdacht grote terugtrekkingen uit zijn hete portemonnees op:
KuCoin Hacker Wallet

Source: Etherscan

Gegevens van Etherscan tonen de portemonnee in verband met de houwer die momenteel 11.480 ETH met een waarde van meer dan 4 miljoen dollar bezit. Crypto analytics platform CryptoQuant meldde ook een piek in de Bitcoin Revolution-uitstroom van de uitwisseling die wijst op terug naar dezelfde aanval.
Suspicious Bitcoin Outflow from KuCoin

Bitcoin Outflow KuCoin chart door CryptoQuant

In totaal hebben de hackers naar verluidt 150 miljoen dollar gestolen in verschillende cryptokringen, maar KuCoin moet de omvang van de diefstal nog bevestigen. Als onderdeel van haar aankondiging, de uitwisseling verzekerde gebruikers dat haar verzekeringsfonds zal volledige dekking voor de gestolen activa te bieden.

KuCoin CEO Johnny Lyu onthulde ook dat met de hack die zijn hete portemonnee privésleutels compromitteert, de uitwisseling onaangetaste fondsen naar een ander adres verplaatste. Bovendien heeft Lyu gebruikers verzekerd dat KuCoin’s koude portemonnee veilig blijft en dat de breuk niet de gebruikersgegevens in gevaar brengt.

Kucoin

Op het gebied van sociale media is men het erover eens dat de KuCoin-hack het zoveelste voorbeeld is van het gevaar om fondsen op crypto-uitwisselingen te houden. Eerder in september heeft het Slowaakse uitwisselingsplatform Eterbase een hack van 5,4 miljoen dollar opgelopen.

Zoals eerder gemeld door BeInCrypto, vernieuwde veiligheidsmaatregelen door crypto beurzen resulteerde in een daling van het totale bedrag van de middelen die verloren gaan aan hackers in 2019. Als reactie daarop bedenken hackersorganisaties naar verluidt meer geavanceerde aanvalsvectoren om waardevolle cryptocurrency activa over te hevelen.